AGB – Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Einzelnen

AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen
(Stand 30. Januar 2017)

1. Allgemeines
Fruchtlawine Benjamin N. Schreyer, 
im folgenden auch als “wir” oder “Die Fruchtlawine” bezeichnet ist berechtigt die AGB jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Wer bei der Fruchtlawine eine Bestellung im Webshop (www.fruchtlawine.de) aufgibt akzeptiert die zu diesem Zeitpunkt gültigen AGB.
Alle Lieferungen an unsere Kunden erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser AGB.

3. Vertragsschluß & Liefergarantie
Ein verbindlicher Kaufvertrag kommt erst mit der Anlieferung der Früchte beim Kunden in Deutschland zustande. Es gibt keine Liefergarantie. Wir versuchen natürlich alle Bestellungen zu berücksichtigen, aber es liegt in unserem Ermessen ob wir eine Bestellung tatsächlich bedienen können. Die Verfügbarkeit der Produkte ist grundsätzlich unvorhersehbar. Werden die Früchte für eine Veranstaltung gebraucht, dessen Erfolg von der Lieferung abhängt, so erfolgt die Bestellung auf eigenes Risiko! Auch kann es vorkommen, das die Ernte geringer als erwartet ausfällt oder nicht ausreichend Bestellungen getätigt wurden und wir deshalb nicht in der Lage sind zu liefern.

4. Nutzung des Webshop
Die Nutzung des Webshops ist kostenlos. Durch eine Bestellung im Webshop bestätigt der Kunde mindestens 18 Jahre alt zu sein. (Bestellungen können nur von volljährigen Personen getätigt werden.)
Bei der ersten Bestellung gibt der Kunde den gewünschten Benutzernamen an und bekommt nach der Bestellabwicklung automatisch ein generiertes Passwort zugeschickt. Dieses kann anschließend nach dem ersten Login unter “Mein Konto” geändert werden. Der Kunde ist verpflichtet die Zugangsdaten geheimzuhalten und sich bei allen zukünftigen Bestellungen mit diesen Zugangsdaten im Webshop anzumelden.
Die Mindestbestellmenge für eine Bestellung ist 4kg. Bei einer Bestellmenge von 4-7kg wird ein Mindermengenzuschlag berechnet.
Ab 8kg entfällt der Zuschlag. Pro Bestellung können max. 24kg bestellt werden.
Die entsprechenden Versandkosten sind im Webshop direkt wählbar.
Bestellungen können jederzeit online getätigt werden und nach dem Absenden der Bestellung wird diese automatisch per Email bestätigt, die auch eine Zahlungsaufforderung enthält.

5. Angebot, Preise und Wiegemengen
Alle Angebote gelten nur solange der Vorrat reicht. Die im Webshop angegebenen Preise sind immer Kilopreise und verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Der im Warenkorb angegebene Gesamtwert einer Bestellung dient nur zur Einschätzung der Kosten, entspricht aber nie dem tatsächlichen Rechnungswert, der erst nach dem Abwiegen bekannt ist und stark von den einzelnen Fruchtgrößen und daraus sich ergebenen Wiegemengen der einzelnen Positionen abhängig ist. Die Rechnung wird erst nach dem Verpacken per Email versendet.
Die auf der Rechnung aufgeführten Gewichtsangaben spiegeln das tatsächliche Gewicht der Früchte zum Zeitpunkt der Einwaage kurz vor dem Abpacken wieder und können am Ende der Reise in Deutschland leicht abweichen. Es ist mit einer Verdunstung von bis zu 5% zu rechnen. Wir weisen hiermit deutlich darauf hin und bitten um Verständnis. Ausschließlich nachweislich fehlende Früchte werden in Form einer Gutschrift mit der nächsten Bestellung verrechnet.

6. Ersatzprodukte
Es gibt keine Garantie für die Verfügbarkeit bestimmter Produkte und gegebenenfalls wird ein nicht verfügbares Produkt teilweise oder vollständig durch andere verfügbare (Ersatz-)Produkte ersetzt oder die fehlende Menge wird aufgefüllt indem andere bestellte Produkte in größerer Menge eingepackt werden. Auf keinen Fall werden nicht gelieferte Produkte nachgeliefert! Die Verfügbarkeit für die Produkte Ananas “Mauritius”, Banane “Ambul” und Papaya “Red Lady” ist relativ sicher und diese Produkte eignen sich deshalb hervorragend als Ersatzprodukte.

7. Zahlungsweise und Berücksichtigung von Zahlungseingängen
Bezahlt werden kann nur per Vorkasse. Dabei gilt der Gesamtwert der im Webshop getätigten Bestellung, der im Warenkorb angegeben wird. Die Differenz zur tatsächlichen Rechnung wird dem Kundenkonto später gutgeschrieben oder belastet und dann bei der nächsten Bestellung automatisch verrechnet.
Der Betrag muß bis spätestens Freitag auf unserem Konto gutgeschrieben worden sein, damit die Bestellung beachtet werden kann. Alternativ kann eine Überweisungsbestätigung an uns per Email versendet werden. Über PayPal kann noch bis Montag 6.00Uhr bezahlt werden. Spätere Zahlungseingänge können für die aktuelle Lieferung (Auslieferung jeden Mittwoch) nicht beachtet werden und verschieben sich ggf. bis zum nächsten Liefertermin. Als Bestellschluß gilt jeweils der Donnerstag (23:59Uhr) vor der Auslieferung.

8. Gewährleistung und Reklamationen
Wir verschicken baumreife Früchte – das ist schwer genug! Jeder Kunde bestellt immer auf eigenes Risiko. Reklamationen sind grundsätzlich ausgeschlossen. Es gibt bei Lebensmitteln kein Rückgaberecht. Auf Transportschäden haben wir keinen Einfluß. Die Früchte sind nicht versichert. Jegliche eventuelle Schäden an den Früchten sind immer Ursache höherer Gewalt und können von uns nicht getragen werden.
Der Kunde kann jederzeit berechtigte Reklamationen abgeben, die wir aber nur auf kulanzbasis verhandeln.

9. Stornierungen
Stornierungen sind nur bis einschließlich Freitag möglich. Die Früchte werden je nach Sorte am Samstag oder Sonntag geerntet und gesammelt. Die Früchte werden dann montags verpackt und zum Flughafen gebracht. Dienstag kommen die Pakete in Deutschland an und müssen zunächst durch den Zoll um anschließend dem Paketdienst übergeben zu werden, der die Ware am Mittwoch an die angegebene Lieferadresse liefert.

10. Zustellung der Pakete
Der Transport der Ware im Auftrag des Kunden erfolgt nach den europäischen Speditionsbedingungen sowie den Bedingungen des DPD für “DPD Classic” Versand (http://www.dpd.com/de/home/siteutilities/agb).
Normalerweise werden die Pakete am Mittwoch bis 18.00 Uhr zugestellt. Die Lieferadresse sollte in jedem Fall wohlbedacht ausgewählt werden. (z.B. die Arbeitsplatz-Adresse oder die Adresse eines Bekannten eignen sich erfahrungsgemäß hervorragend).

Der Kunde ist verpflichtet dafür Sorge zu tragen, das die Sendung in Empfang genommen werden kann und wird hiermit freundlich darüber informiert das das Abstellen der Pakete vor der Tür prinzipiell leider nicht möglich ist. Es kann allerdings eine Abstellerlaubnis beim DPD beantragt werden. Hierzu ist ein Formular notwendig. Die Annahme der Sendung ist in jedem Fall Pflicht des Kunden – auch wenn diese sichtbar beschädigt sein sollte und auch wenn das Paket im Ausnahmefall erst am Donnerstag zugestellt wird. Wird die Paketannahme am Mittwoch versäumt, muß der Kunde sich mit dem DPD auf einen neuen Liefertermin telefonisch einigen. Kann die Ware aufgrund des Verschuldens des Kunden nicht zugestellt werden, muß dieser für den entstandenen Schaden aufkommen. Falsche Angaben bei der Lieferadresse oder erfolglose mehrfache Zustellversuche, die zu einer verspäteten Zustellung und deshalb zu verdorbener Ware oder einem Totalverlust führen sind vom Kunden zu tragen. Das Risiko einer verspäteten Zustellung und damit verdorbene Ware liegt hiermit beim Kunden.

11. Kundenkonto
Bei der Registrierung im Webshop erhält jeder Kunde automatisch ein Kundenkonto, das immer möglichst aktuell gehalten wird und jederzeit online im Kundenbereich eingesehen werden kann. Hierzu muß der Kunde sich einloggen. Alle Einzahlungen, Rechnungen, Gutschriften und Rabatte sind hier mit Datum und Hinweis gelistet. Außerdem ist der aktuelle Kontostand jederzeit daraus ersichtlich.

12. Haftung
Wir übernehmen weder die Haftung für die ständige Verfügbarkeit noch technische oder elektronische Fehler der Webseite. Auch ist jeder Kunde für die absolute Geheimhaltung seiner Zugangsdaten verantwortlich. Wir haften nicht für Schäden, die daraus entstehen das eine unbefugte Person mit Hilfe ausgespähter Zugangsdaten Bestellungen im Namen unserer Kunden tätigt. Entstehen Probleme oder Schäden bei der Annahme der Pakete durch dritte Personen können wir ebenfalls nicht in die Haftung gezogen werden. Der Kunde hat sicherzustellen, das die Sendung nur von befugten Personen angenommen wird.

13. Datenschutz
Die Erhebung, Speicherung und Nutzung der Kundendaten erfolgt nach den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts. Die Daten können von unseren Kunden jederzeit eingesehen werden und werden auf Verlangen von uns gelöscht. Wir verpflichten uns hiermit die Daten nicht an Dritte weiterzugeben. Die Daten sind SSL-Verschlüsselt und werden auf sicheren Servern gespeichert. Um eine ordnungsgemäße Auslieferung bzw. Zustellung zu gewährleisten werden die benötigten Daten z.B. Lieferadresse und Telefonnummer dem DPD übermittelt.
Die im Zuge der Bestellung gespeicherten Daten unserer Kunden werden unter keinen Umständen Dritten zugänglich gemacht. Nur die für die Auslieferung erforderlichen Daten werden dem DPD (Deutscher Paket Dienst) übermittelt, damit die Pakete ordnungsgemäß ausgeliefert werden können.

14. Verstöße
Wer gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt wird automatisch von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen.

Sollte eine dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig sein, so sind alle anderen Bedingungen davon nicht betroffen.

15. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist 24340 Eckernförde, Deutschland. Die Stadt in der ich geboren und aufgewachsen bin;-) Verhandlungen immer nur im Dezember! Wer mich je verklagt, den lade ich vor der Gerichtsverhandlung zum Eisbaden im Schnaaper See ein.

Verantwortlich für alle Inhalte dieses Webangebots:
Fruchtlawine
Benjamin N. Schreyer
Brekling 23
D-24881 Nübel
EMail: info@fruchtlawine.de

Laß' die Fruchtlawine rollen...