Mitglieder im Bestellclub

Bisher haben bei den ersten fünf Lieferungen der Fruchtlawine 141 Menschen und 2 Kakadus mitgemacht.

papagei1

Rein theoretisch können alle Mitglieder im Club werden und regelmäßig bestellen. Dann wären wir fast vollständig.
Wer nun wie regelmäßig mitmacht, das wird sich in den nächsten Monaten entscheiden. Ich gehe davon aus, das wir im August nur zwei Liefertermine haben werden: 13. und 27. August.
Im September vielleicht den 10. und 17. und dann spätestens ab Oktober möchten wir wöchentlich liefern. Das hängt aber von den Bestellungen ab.

Wieviele Mitglieder wird es max. geben? 25-300!
Das kommt darauf an, wieviel jeder Einzelne bestellt. Z.B.:
600kg pro Woche = 2400kg pro Monat
(Minimum) 8kg pro Monat = 300 Mitglieder max.
2x8kg pro Monat = 150 Mitglieder max.
4x8kg pro Monat = 75 Mitglieder max.
(Maximum) 4x24kg pro Monat = 25 Mitglieder max.

Ich schätze das wir etwa 140-180 Mitglieder brauchen um die 600kg zu erreichen.

Wer seinen Anteil automatisch sichern möchte bestellt einfach sofern wir schon liefern bereits jetzt zum gewünschten Rhythmus.
Hinweis – sobald wir vollzählig sind, kann die monatliche Abnahmemenge nicht mehr erhöht werden bzw. nur wenn Kapazitäten frei werden.

Wie wir die Bestellungen später intern absprechen mit den Mitgliedern, das müssen wir uns noch überlegen, denn vermutlich muß sich jeder auf eine feste Lieferwoche festlegen um das genau planen zu können. Also zum Beispiel bekommt jemand immer in den ungeraden Kalenderwochen sein Paket, etc… Oder wir haben ein Buchungssystem, wo jeder schon im Voraus seine Liefertermine bucht. Das müssen wir mal sehen.

 

(Stand 1.8.2015)

Laß' die Fruchtlawine rollen...

Die Fruchtlawine rollt wieder!

Die Ananas, die wir Sonntag geerntet haben waren diesmal absolut perfekt baumreif! Die Honeymoon Papaya (Montag geerntet) waren auch wieder perfekt baumgereift!!! Hier mal eine kleine Präsentation der Früchte am Packtag :-)

Unbenann22
Diesmal haben wir zum ersten Mal Drachenfrucht und Cassia verschickt. Bin gespannt! Bananen wieder top baumreif geerntet diesmal. Danke Anusha und Kamal! Maracujas waren fast alle (habe zum Schluß 15kg aussortiert, da die mir zu unreif waren. Der Großteil war aber perfekt reif und gelb geerntet! Mangostan letzte Ernte und wieder top frisch und baumreif! Sunrise diesmal längliche Früchte und minimal reif – bin gespannt, die Früchte die ich hier als Vergleich habe werden heute bereits deutlich reif. Alles super!
Also dann freue ich mich auf Euer Feedback und bin sicher das wir gemeinsam und mit der nötigen Geduld und natürlich Transparenz perfekte Lieferungen hinbekommen werden und hoffentlich bald jede Woche liefern können.

Danke das Ihr mich unterstützt mit Euren regelmäßigen Bestellungen! Mir liegt sehr viel daran einen krassen Unterschied zu machen und ich bin hochmotiviert zu zeigen das noch viel mehr geht und die Fruchtlawine zu perfektionieren;-)


Fruchtige Grüße
Benjamin

 

Laß' die Fruchtlawine rollen...

Alles Banane!

Neun (9 ! und es gibt bald noch mehr!) verschiedene Bananensorten aus Sri Lanka. Eine besser als die Andere! Unsere Bananen werden immer garantiert baumreif geerntet. Das bedeutet bei der Ernte muß mindestens eine Banane bereits reif sein. Anschließend werden die restlichen Bananen der Staude unreif verschickt und reifen dann auf dem Weg perfekt nach. Somit bekommt Ihr den perfekten Geschmack der Tropen direkt zu Euch nach Hause. Den Unterschied kannst Du schmecken! Nur baumreife Bananen entfalten das volle Geschmacksspektrum! Alle Beschreibungen zu den einzelnen Bananensorten und Fotos findest Du im Webshop unter www.fruchtlawine.de

Wir freuen uns auf Deine Bestellung! Freitag ist wieder Bestellschluß…
Laß´ die Fruchtlawine rollen!

Banane Ambul
_Banane Amban
__Banane Anamalu
___Banane Galan
____Banane Kollikutu
_____Banane Rot
______Banane Sini
_______Banane Suwandel
________Banane Puwalu

Laß' die Fruchtlawine rollen...

Ananas-Ernte

11748777_849851111731189_2035857676_n

Anusha und Kamal sind jetzt auf einer Ananas-Farm und ernten gerade. Hoffe das wir genug Ananas haben werden. Sieht so aus, als ob auch mal wieder kleinere Ananas (750g) mit dabei sind. Bin gespannt:-) Ein Foto hat sie gerade gesendet. Denke die Reife ist perfekt. Beim letzten Mal waren einige Früchte zu reif angekommen. Danke nochmal für das Feedback und es ist ganz wichtig, das ihr auch, wenn alles perfekt ankommt kurz bescheid sagt. Dankeschööööön….

Laß' die Fruchtlawine rollen...

Mangostane sind eingetroffen.

Diese Woche sind die Mangostane noch besser und viel größer.
Sie wurden am Sonntag frisch geerntet und sind alle natürlich wieder baumreif und in Spitzenqualität. Diesmal hatten wir zwar keine Zeit persönlich bei der Ernte dabei zu sein – der Bauer hat uns dann am Abend angerufen, als die Mangostane bereit zur Abholung waren. Es sollten genug Früchte verfügbar sein.
Heute werde ich die Mangostane gemeinsam mit Karin & Robert inspizieren und für den Versand vorbereiten. Dies ist immer sehr zeitaufwendig, da manchmal Ameisen und andere Tierchen sich unter den Kelch-Blättern eingenistet haben und sorgfältig entfernt werden müssen. Sonst gibt es Probleme beim Export. Einfach alle Blätter entfernen – das machen wir nur im Notfall.
Anusha und Kamal hatten diesmal Samstag bereits mit der Suche für Passionsfrüchte, Maracujas und Mangostane begonnen. Leider war es sehr schwer diesmal und die beiden kamen erfolglos zurück. Am Sonntag ging die Suche weiter und auch Ananas waren nun auf der Wunschliste. Wieder Fehlanzeige! Da die Bauern vom letzten Mal keine baumreifen Früchte haben in dieser Woche (obwohl zugesagt) mußten spontan weitere Quellen aufgetan werden. Nach dem zeitaufwendigen Besuch von etwa 10 weiteren Ananas-Farmen mußten die beiden ohne Früchte am Abend zurückkommen!
Nach kurzer Ruhepause sind sie dann um 2.00Uhr morgens am Montag direkt zur Abholung der Mangostane aufgebrochen und kamen gegen 4:30Uhr wieder zurück. Respekt! Cool auch das der Bauer nachts bereit stand;-) Jetzt sind sie auf dem Weg zu den Papaya-Bauern im Nord-Westen der Insel, wo am frühen Morgen die Ernte beginnen soll;-)

DSC_4753 DSC_4756 DSC_4752
Bild 1: Mangostane, nächtliche Ankunft
Bild 2: Packpapier-Reste frisch von der Fabrik – für die nächste Lieferung
Bild 3: Diesmal auch Doppeldecker Kartons mit dabei.

Ich hoffe das heute alles noch klappt auch wenn es eng wird.
Gut ist das die Früchte so etwas unreifer sind am Dienstag und den Transport besser überstehen werden bei der Hitze in Deutschland. Auch werden wir versuchen die Zustellung diesmal bei allen Kunden am Donnerstag zu schaffen. Einige haben auf unser anraten hin bereits Expressversand (nur 5,95€ extra) gewählt und über zehn kunden nutzen jetzt die direkte Paketshop-Zustellung um dann die Pakete noch am Donnerstag Abend selbst abzuholen. Einige DPD-Paketshop-Partner wie z.B. Tankstellen oder Kioske haben ja abends längere Öffnungszeiten und bieten sich somit hervorragend an.

DSC_4757 DSC_4758
Bild 1: DPD-Express-Bandarole
Bild2: Direkte Paketshop-Zustellung (Auf dem normalen Label die Adresse des Paketshops, links daneben die Kundenadresse)

Es wird bereits für die nächste Lieferung bestellt wie ich sehe!
Bitte dran denken das die Mangostane-Saison sich jetzt dem Ende neigt. Unser Bauer erwartet noch etwa zwei Wochen lang Ernte – dann müssen wir neue Quellen auftun. Wäre also cool, wenn die Lieferung nächste Woche zustande kommt!

Laß' die Fruchtlawine rollen...

Cassia Fistula, frische Stangen (Neue Ernte Juli 2015)

Wir haben endlich die vorübergehende Genehmigung für Cassia Fistula! Leider zunächst nur für 30kg! Also schnell zuschlagen, wenn Du Deine Vorräte auffüllen möchtest. Die Cassia wird nächste Woche geerntet und kostet zur Zeit 7,90€/kg. Wäre super, wenn die 30kg schnell weggehen. Wir brauchen jetzt für jede Lieferung eine neue Genehmigung. Mal sehen wie wir mit den Mengen auskommen. Cassia (in der geschlossenen Stange) hält sich bis zu einem Jahr. Habe ich schon ausprobiert. Ich hoffe das wir auch die Cassia-Bäume aus unserem Garten demnächst ernten können;-) Manchmal sind die Stangen zu lang, dann müssen wir die einmal in der Mitte durchbrechen damit diese in den Karton passen. Das ist aber auch ein guter Qualitätscheck.

Laß' die Fruchtlawine rollen...

Vorbereiten der Ananas

Wie werden Ananas eigentlich vorbereitet für den Versand?
Wer einmal eine Ananasfarm mit natürlich wachsenden Ananas gesehen hat, der weiß das die Ananas ganze Völker von Ameisen und weißen Schmierläusen beherbergen kann. Aber auch allerlei anderes tropisches Krabbelgetier versteckt sich z.B. in der Krone oder in den Zwischenräumen dieser schuppigen Frucht.
Die Ananas müssen jedesmal sehr aufwendig für den Versand vorbereitet werden.
Dies geschieht in 5 mehr oder weniger zeitintensiven Schritten:

clean_pineapple

1. Zunächst werden die Früchte noch einmal genau selektiert (manchmal gibt es Transportschäden, manchmal gibt es Grund zu der Annahme, das eine Ananas nicht perfekt gewachsen ist). Auch der Reifegrad wird nochmals geprüft. Einige Früchte sind manchmal zu reif, einige zu unreif. Das läßt sich nicht vermeiden, da wir zur Zeit auf der Farm nicht zu wählerisch sein können, da die Bauern sonst sehr schnell das Interesse verlieren würden. So findet also eine zweite Auswahl statt sobald die Früchte am selben Tag in der Packstation eintreffen. Außerdem lernen wir noch und es braucht etwas Erfahrung um nur perfekte Früchte auszuwählen.

2. Als zweiter Schritt wird der Stiel auf etwa 1-2cm abgeschnitten und eventuelle Blätter am Stielansatz werden entfernt.

3. Nun geht es weiter mit einem ziemlich staubigen Prozeß – dem Abbürsten der kompletten Ananasfrucht. Hierbei empiehlt sich eine Atemmaske – insbesondere bei Stundenlanger Arbeit. Denn jede Frucht benötigt die volle Aufmerksamkeit und muß komplett von Ananasschmierlaus und eventuellen Ameisen oder anderen Krabbeltierchen befreit werden.

4. Zum Schluß kommt das Gebläse zum Einsatz, denn überall verstecken sich noch Ameisen und auch die Ananasschmierlaus krabbelt an die Oberfläche nach dem Sturm. Das bedeutet also: Nachdem eine Frucht komplett abgepustet worden ist – kurz Innehalten und dann wenn immer noch Tierchen zu sehen sind – nochmal draufhalten.

5. Damit das Packen einfacher ist, werden die Früchte noch nach Gewicht sortiert und dann im Ameisenfreien Wiegebereich bereitgelegt.

Laß' die Fruchtlawine rollen...