Durian (wilde Sorten)

(6 Kundenrezensionen)

14,90  / kg

Durian

Nicht vorrätig

Kategorie:
Laß' die Fruchtlawine rollen...

Beschreibung

Achtung: Wild-Durian ist nichts für Anfänger!

„Je mehr man davon ißt, desto weniger ist man geneigt, auf sie zu verzichten.“
Alfred Russell Wallace
(Britischer Naturforscher)

Durian – die Lieblingsfrucht der Orang-Utans?

Durian ist die stachelige Frucht des Durio- oder Zibetbaumes (Durio zibethinus), dessen Name sich vom malaiischen oder indonesischen Wort „duri“ (Stachel, Dorn) ableiten lässt.
Durianfrüchte sind im Übrigen auch die Lieblingsfrucht der Orang-Utans, werden jedoch auch von sehr vielen weiteren Tieren gerne gefressen. Da die Frucht ja eigentlich der Weiterverbreitung der Samen dient und es sich um ein Gewächs der Tropen handelt, verströmen die reifen Früchte ihren spezifischen Geruch, um auch über große Distanzen gefunden zu werden.
Der Durianbaum wird bis zu 50 Meter hoch und ist eine der ältesten Pflanzen der Erde.
Die Durian hat am Stiel eine „Sollbruchstelle“ und fällt ganz einfach vom Baum, wenn sie reif ist. Um den Fall zu dämpfen, ist die Durian mit pyramidenförmigen Stacheln ausgestattet.

Wie schmeckt die Durian?
Der Geschmack einer Durian kann je nach Sorte an Karamell, Mokka-Sahne-Torte, Walnuss-Marzipan-Eis, Vanille, Trüffel, Kakao, Honig-Zimt oder Kaffee erinnern. Dabei überrascht die einzigartige Durian mit ihren unschlagbaren Aromen immer wieder aufs Neue. Auch Brombeer-, Himbeer- oder Erdbeer-Aromen lassen sich manchmal erschmecken. Spätestens jetzt merkt der Leser, dass diese Frucht sich kaum mit Worten beschreiben lässt.
Die Konsistenz wird von cremig-sahnig bis locker-flockig empfunden.

Woran erkenne ich, dass eine Durian reif zum Verzehr ist?
Bei der Frage um die Reife ist der Geruch das erste und sicherste Anzeichen. Der typische Geruch sollte schon von Weitem bemerkbar sein. Doch der gefällt nicht jedem, weshalb die Frucht zu Recht auch als Stinkfrucht bezeichnet wird.
Das Fruchtfleisch sollte cremig-weich sein und sich beim Schütteln der Frucht bemerkbar machen. Denn nur wenn das Fruchtfleisch sich von den Kammerwänden gelöst hat, ist die Frucht wirklich reif.

Wie sollten Durian-Früchte gelagert werden?
Am Besten reifen diese tropischen Früchte an einem warmen und feuchten Ort nach. Auf keinen Fall sollte die Durian in der Nähe einer Heizung „plaziert“ werden, denn trockene Luft sorgt für vorzeitiges Aufplatzen der Frucht und das Fruchtfleisch hat dann keine Chance mehr zu reifen.
Vorteilhafter ist es, die ganze Frucht in dickes Packpapier einzuwickeln.
Reife Durian sollte im Kühlschrank gelagert werden. Wenn die Frucht bereits überreif ist, macht es Sinn das Fruchtfleisch aus der Schale zu lösen und trocken an einem luftigen Ort zu lagern.

Wie esse ich eine Durian?
Meist lässt sich eine reife Durian mit etwas Geschick ganz leicht mit den Händen und völlig ohne Hilfsmittel öffnen.
Besonders leicht ist es, wenn die Frucht bereits „aus den Nähten platzt“. Die Risse bilden sich entlang der Nähte an der Unterseite der Frucht beginnend und mittig, entlang der Fruchtkammern bis nach oben zum Stiel der Frucht.
Dort wo die ersten Risse entstehen, kann man versuchen, die Frucht auseinander zu reißen. Sobald die erste Fruchtkammer geöffnet ist, lassen sich alle anderen mit wesentlich geringerem Aufwand „bezwingen“.
Solange sich aber noch keine Risse gebildet haben, sind die Nähte manchmal schwer zu erkennen. Doch mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür. Mit etwas Erfahrung kann man sehen, wo diese Nähte sind und notfalls genau dort mit dem Messer durch gezieltes Einritzen etwas nachhelfen.
Denn so manche Durian will sich trotz voller Reife nur mit einem Messer öffnen lassen.

Hinweis: Im Flugzeug sind sie verboten, daher würde ich auch davon abraten, sie in anderen öffentlichen Verkehrsmitteln zu transportieren. Ich habe mir in Sri Lanka schon böse Blicke eingefangen, als ich mit meiner Ladung Durian in den Bus eingestiegen bin. Und von Nachbarn, die die Feuerwehr gerufen haben, weil sie dachten, eine Gasleitung sei defekt, wurde auch schon berichtet:-) Die Paketboten sind oft auch nicht gerade begeistert von der stark duftenden Fracht – zumindest klappt es dann mit der rechtzeitigen Zustellung – Durian wird gleich als Erstes ausgeliefert.
Desweiteren wurde schon von Fans berichtet, die z.B. in Thailand jeden Tag Durian aßen und so natürlich auch am letzten Tag groß einkauften. Erst am Flughafen fiel denen wieder ein, dass diese Frucht im Flieger verboten ist. Da will man dann ja auch nichts wegschmeißen und beginnt ein letztes Mal zu schlemmen. So mancher hat sich dabei allerdings den Magen so vollgeschlagen, dass im Flieger später der eine oder andere heimliche, leise Aufstoßer vorprogrammiert war. Wirklich lustig fand ich dann die plötzlich aufspringenden und flüchtenden Passagiere, von denen erzählt wurde. Durian gilt nicht nur in Asien als „The king of fruits“ und verdient diesen Titel wirklich.

Wie schnell man vom Durian-Skeptiker zum absoluten Fan werden kann habe ich selbst an einem Freund in Sri Lanka erlebt. Ich habe ihm zwei- oder dreimal die wirklich besten Stücke ausgewählt und dann wirklich „aufgedrängt“. Ob das so schlau war? Jetzt darf ich immer teilen:-) Inzwischen isst er nämlich bei jeder Gelegenheit diese wunderbare Frucht und auch der Geruch ist ihm nicht mehr so unangenehm wie zu Anfang.

Mir persönlich hat die erste Durian überhaupt nicht geschmeckt und der Geruch war so abstoßend, dass ich mich erst ein paar Monate später an eine weitere Frucht heranwagte. Die war schon wesentlich interessanter und seit der dritten Durian habe ich dann nicht mehr mitgezählt. Inzwischen habe ich meine Liebe zu dieser Frucht entdeckt und auch der wohltuende Duft lockt mich bei jeder Gelegenheit.

In der südphilippinischen Stadt Davao steht übrigens ein Durian-Denkmal :-)

Weitere Infos unter:
» Wikipedia
» Die „Käsefrucht“
» Durianpalace.com

Hintergrund
Durian gibt es in Sri Lanka noch in seiner ursprünglichen Form. Die Früchte sind rar, wild und werden (noch) nicht in Plantagen kultiviert. Durianfrüchte werden meist an den Straßenrändern direkt verkauft und heiß begehrt.

Durian in Sri Lanka?
Leider ist Durian in Sri Lanka ein Status-Symbol und der Preis ist in den letzten Jahren kräftig gestiegen. Diese Frucht ist daher meist nur den Reichen vorbehalten, denen die Qualität oft unwichtig ist – es geht hier wie gesagt mehr um das Ego. Nur wenige wissen wie eine Durian wirklich schmecken sollte… So kommt es oft vor das ganze Bäume abgeerntet werden und dann die Früchte in minderwertiger Qualität aber sehr teuer verkauft werden.

Baumreife Früchte verschicken
Durian muß vom Baum gefallen sein! Nur dann ist das volle Geschmackserlebnis möglich. Einige Tage nachdem eine Frucht vom Baum gefallen ist, öffnet sich die Frucht und dann ist sie bereits zu reif zum Versenden. Hier handelt es sich also um ein wirklich schwieriges Produkt und es können nur die Früchte, die am Sonntag oder Montag heruntergefallen sind am Dienstag versendet werden.

Wir sind im Moment noch nicht in der Lage Durian in unser Sortiment aufzunehmen, da wir noch genug zu tun haben um uns mit den Grundprodukten einzuspielen. Außerdem brauchen wir noch eine Verpackungslösung…
Wir versuchen diese Frucht aber so bald wie möglich zu Euch zu bringen!

Die Durian in Sri Lanka haben nur wenig Fruchtfleisch und ganz viel Abfall! Eigentlich lutscht man nur auf den großen Kernen herum. Wer gerne Mong Thong mag wird hier enttäuscht sein. Vielleicht sollte man den Durian lieber geschält anbieten. Wir haben da schon Ideen, aber im Moment geht das noch nicht. Hier aber schonmal Fotos und Infos für alle Ungeduldigen;-)

6 Bewertungen für Durian (wilde Sorten)

  1. Yasmin

    Geschälte Durians wären wirklich die Ideallösung – ich glaube, Durians und Jackfruit vermissen hier viele noch, vor allem die begeisterten Rohköstler.
    Und Kokosnüsse natürlich…
    Aber alle 3 habt ihr ja glücklicherweise bereits in Planung und ich hoffe sehr, dass ihr uns bald damit beliefern könnt und werdet! :-)

  2. christina (Verifizierter Besitzer)

    hey benjamin, danke für die wundervollen früchte!!!

    die durian finde ich sehr gut, habe allerdings keinen vergleich, da es meine erste ist. die tüte war heil, die frucht sah perfekt aus, der dpd fahrer hat mich angeschnauzt, dass unser paket seinen ganzen transporter vollstinken würde. :D
    ich finde den geruch sehr angenehm. die jackfrucht ist auch gut, mehr haben wir noch nicht probiert. danke!

  3. Marion (Verifizierter Besitzer)

    Hey Benjamin,

    Ich bekam gestern einen Anruf aus dem Lager meiner Firma: „Marion, irgendetwas stimmt mit deinem Paket nicht. Bitte komm es schnell abholen. :-) Es riecht streng.“

    Es roch nach göttlich reicher Durian! Durch alle Lagen durch. Musste weitere Tüten drum binden. So einen herrlichen Reife-Geruch hatte ich bei Orkos noch nie (waren immer unreif, kaufe ich dort nicht mehr). Deine Fruchtdüfte kenne ich so nur aus Thailand… Es riecht gut und nicht sauer oder gegoren.

    Gestern war es mir allerdings zu spät – nach der Arbeit – um sie zu kosten. Ich legte sie ausgepackt in den Kühlschrank. Ein angenehmer Geruch flutet ihn. Typisch Durian. Werde sie nachher aufschneiden und berichten. Ich bin sicher, die ist perfekt.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1413487088731876&set=gm.1671523886195874&type=3&theater

    #DurianHimmel☆
    Frucht Nr. 10 = 10 von 10 Punkten!

  4. Tanja und Michael

    Die Durian rochen heute gut und wir haben sie fein säuberlich zum
    Reifen ins Warme gelegt. Fein wie die Babys in Tücher gewickelt und ein
    Tütchen darum. Damit haben wir zum Reifen gute Erfahrungen gemacht. Wenn
    sie gegessen werden, erzählen wir Dir, wie sie waren.

    ————————————————

    Die Durian waren heute eine wahre Freude. Die sind aufgegangen, wie eine
    Blume… da kann man sich dann vorstellen, wie die Natur sich das
    gedacht hat. Ich habe mich immer gefragt, wieso so gute Früchte von der
    Natur so stachelig gemacht sind und wie auch die Tiere dran kommen können.

    Nun verstehe es: die Früchte sind solange sie unreif sind
    „geschlossen – Eintritt verboten“ und wenn sie reifen, dann gehen sie
    auf. Welche wundervolles und liebevolles System der Mutter Erde.

    Vielen Dank.

  5. Helene (Verifizierter Besitzer)

    Lieber Benjamin,

    soeben haben wir die ersten zwei Durianfrüchte aufgemacht bzw. sie gingen von selbst auf und ihr Duft erfüllte das ganze Haus! Sie sind ein Traum – so cremig und reif! Kein Vergleich zu letzter Woche. So etwas haben wir noch nie gegessen – viel besser als die gezüchteten Sorten, die ich bisher von anderen Anbietern kenne!

    Gerne möchten wir noch 10kg für nächste Woche dazu bestellen. Vielen Dank, dass Du die Durian möglich machst!

    Mit herzlichen Grüßen

  6. BiberHarry62 (Verifizierter Besitzer)

    leider schon lange nicht mehr verfügbar. Warum sind sie nicht mehr im Sortiment?
    Besteht die Chance, dass man sie irgendwann wieder bestellen kann?

    LG Harald

Füge deine Bewertung hinzu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen …